Vorbereitung auf die 12 (13) magischen Rauhnächte für Frauen

Die Rauhnächte, die zwölf (13) heiligen Nächte zwischen Weihnachten (bzw. Wintersonnenwende) und dem Dreikönigstag, gelten seit jeher als heilige Zeit. Die zwölf (13) Tage/Nächte stehen symbolisch für die zwölf Monate im neuen Jahr.  Sie sagen jeweils die Ereignisse im zugeordneten Monat vorher, deshalb werden sie auch „Losnächte“ (Losen = vorhersagen) genannt.

 

Sie beginnen in der Nacht vom 24. auf 25. Dezember und enden in der Nacht vom 5. Januar auf den 6. Januar, jeweils von 0:00 bis 24:00 Uhr. In anderen Überlieferungen beginnen die Rauhnächte bereits am Tag der Wintersonnenwende, also am 21. Dezember.

 

Es ist eine Zeit der Stille, der Schau nach innen, der Rückschau auf das alte Jahr und der Vorschau auf das kommende Jahr. Diese Zeit ist hervorragend geeignet, einen Blick in die Zukunft zu werfen, Prognosen zu stellen und mit den Naturgeistern in Kontakt zu treten. Durch einen bewussten Umgang mit den Rauhnächten hast Du die Möglichkeit, aktiv das kommende Jahr zu beeinflussen und positiv mitzugestalten.

 

In diesem Workshop biete ich einen tieferen Einblick in dieses alte Brauchtum und stelle verschiedene Methoden und Werkzeuge vor, wie die Rauhnächte begangen werden und speziell von und für uns Frauen genutzt werden können.

Der Begriff „Rauhnächte“ kommt von rauh (wild), von Rauch oder Räuchern („Rauchnächte“) und vom mittelhochdeutschen Wort rûch (haarig, pelzig) – damit ist das Aussehen der Dämonen gemeint, die zu dieser Zeit ihr Unwesen treiben.

 

Sie haben ihre Wurzeln in der germanischen und keltischen Tradition und rühren aus der Differenz der Tage im Sonnenjahr (365 Tage) und dem Mondjahr (354 Tage). Um diese Differenz auszugleichen, fügten die Kelten 11 Schalttage (und damit 12 Nächte) ein, die quasi „nicht existent“ sind und in denen die Gesetze der Natur außer Kraft gesetzt sind und die Tore zur „anderen Welt“ offenstehen.

Dieser kurzweilige lebendige Workshop der besonderen Art findet am 27.11.2021 im Bürgertreff,

Berliner Platz 1 in Hohwacht von 16.00 Uhr bis 18.00 Uhr statt. 

Teilnahme ist auf Spendenbasis.

 

"Das Geheimnis des Glücks liegt nicht im Besitz,

sondern im Geben.

Wer andere glücklich macht, wird glücklich."

 

(Andre Gide) 

 

Anmeldung bis spätestens 1 Tag vor der Veranstaltung.

 

Bei zu geringer Teilnehmerzahl kann diese ausfallen.

 

Bitte ein Sitzkissen oder Meditationskissen sowie warme Socken und eine Decke mitbringen.

 

Die geltende 2-G-Regelung für Drinnen-Veranstaltungen ist einzuhalten.

 

Sollte sich die pandemische Lage weiter zu spitzen, kann die Veranstaltung kurzfristig abgesagt werden.

 

Teilnahme ist auf eigene Verantwortung. Jegliche Haftung ist ausgeschlossen.